Blaue Stunde

Die Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG

Die Katamaran-Reederei Bodensee betreibt seit Juli 2005 die direkte Schiffsverbindung auf dem Bodensee zwischen den beiden Städten Friedrichshafen und Konstanz. Gesellschafter sind die Stadtwerke Konstanz GmbH und die Technische Werke Friedrichshafen GmbH mit jeweils 50 Prozent.

Chronik

28. Nov. 1998 Gründung der Katamaran Reederei Bodensee GmbH
Juni 2004 Auftragsvergabe an die Bodanwerft Kressbronn zum Bau der Katamarane
Dezember 2004 Anlieferung der Rumpfteile
Januar 2005 Kiellegung/Richtfest
Mai 2005 Stapellauf
Mai-Juni 2005 Probefahrten
1. Juli 2005 Taufe auf die Namen "Constanze" und "Fridolin"
5. Juli 2005 Offizielle Inbetriebnahme durch Bundespräsident Horst Köhler
6. Juli 2005 5.02 Uhr: Start des fahrplanmäßigen Verkehrs
28. Januar 2007 Taufe des dritten Katamarans „Ferdinand“
2014 Fahrgastrekord mit 473.000 Fahrgästen

Ziele

Verbesserung ÖPNV

Die Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG hat sich zum Ziel gesetzt, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf dem Bodensee zu stärken und auszubauen. Mit der direkten stündlichen Schiffsverbindung zwischen den Städten Friedrichshafen und Konstanz verbessert der Katamaran das ÖPNV-Angebot in der Region. Die Katamaran-Verbindung ist das sinnvolle Bindeglied zwischen den bestehenden ÖPNV- und Fernverkehrsnetzen.

Umweltfreundlichkeit

Die Direktverbindung entlastet den Verkehr auf den Straßen und beeinflusst somit auch die ökologische Bilanz am Bodensee positiv. Mit der Schaffung eines attraktiveren Verkehrsnetzes werden eine verstärkte Nutzung des ÖPNV und eine Verringerung des motorisierten Individualverkehrs angestrebt.